Neu dabei: Die Edisons!
Sommercamp 2015


Diesmal gehen wir mit drei Altersgruppen an den Start und richten ein Camp für insgesamt 48 Kinder im Alter zwischen 9 und 15 Jahren aus. Dabei sind auch vier Kinder aus Flüchtlingsfamilien. Zu den Galileos und Leonardos gesellen sich dieses Jahr erstmals die Edisons (14-15 Jahre). Ebenfalls neu: Es kann auch geschweißt werden. In der Schweißer-Station entstehen u.a. wilde Autokreationen. Es wird also gesägt, gebohrt, geklebt, gelötet, genäht, geschnitten und geschweißt. Und Geschichten erzählt in Stop-Motion-Form. Besuch gibt es dieses Jahr von Festo mit Teilen eines Fisches aus dem 3D-Drucker im Gepäck. Zusammengebaut und mit Motor versehen, schwimmt der schon ganz gut im dafür präparierten Becken. Neben den schon bekannten Outdoor-Aktivitäten erfreut sich dieses Jahr das Schießen mit selbstgebauten Pfeil und Bogen großer Beliebtheit.

Der Höhepunkt der Woche ist das Festival am Samstag, an dem Eltern und Freunde kommen und die Kreationen und Vorführungen bestaunen und beklatschen.

Wann: August 2015
Wer: 48 Mädchen und Jungen zwischen 9 und 15 Jahre
Wo: Gewächshäuser in der Bioland Gärtnerei Natterer, Vaihingen an der Enz

Organisation: Jasmin Srouji
Mentoren: Eliott Deshusse, Christoph Rasulis, Mona Otterbach, Eva Schlechte, Liliana Ivanova, Mareike Ottrand, Michael Scheuerl, Patrick Ferling, Thomas Kühn, Florian Greth, Sebastian Burda, Pauline Reinhardt
Supervisor: Simon Lovind (Dänemark)
Künstlerische Leitung: Inga von Staden